Prüfen von Ampullen
Leistung bis 24.000 St./h

Ampullen prüfen Ampullen Prüfmaschine

Bei der Verarbeitung von Ampullen stellt die Prüfung auf Dichtigkeit einen wichtigen Arbeitsschritt im Gesamtprozess dar. Das System der kontinuierlich arbeitenden, automatischen Dichtigkeitsprüfmaschinen erkennt Kapillarrisse, Haarrisse, mikroskopisch kleine Öffnungen, zu geringe Glaswandstärken sowie leere und stark unterfüllte Objekte.

  • Vollautomatische Dichtigkeitsprüfmaschinen

Je nach Maschinentyp und Ausrüstung werden die gefüllten und verschlossenen Ampullen automatisch von der vorgeschalteten Maschine übernommen bzw. massenweise, manuell auf das Einlaufband der Dichtigkeitsprüfmaschine aufgegeben. Die Prüfung der Ampullen erfolgt elektronisch, speziell in den Bereichen Hals, Körper, Boden und Spieß. Fehlerhafte Objekte werden in ein separates Magazin ausgeschoben. Gutobjekte werden automatisch an die Folgemaschine übergeleitet bzw. in Entnahmemagazine ausgeschoben.